Agile Zertifizierungen im Überblick

Sie möchten ein Zertifikat im Bereich agiler Projektmanagement-Methoden erwerben? Dann sind Ihnen Scrum.org, die Scrum Alliance oder vielleicht das IIABC.org (International Institute for Agile Business Certification) ein Begriff. Aber es gibt noch viele andere Zertifizierungen für Agile und Scrum. Welche genau, erfahren Sie in diesem Blogartikel. Wir skizzieren kurz den Inhalt der jeweiligen  Zertifizierung, die Prüfung und mit dem Erwerb des Zertifikats verbundene Kosten. Das dürfte Ihnen das Finden der Agile Zertifizierung erleichtern, die für Sie die richtige ist. Dabei gilt es zu berücksichtigen, ob Sie sich als Scrum Master, Product Owner oder womöglich in einer anderen spezifischen Agile Disziplin (Agile Coaching, Agile HR etc.) zertifizieren lassen möchten.

  • APMG International
  • International Consortium for Agile (ICAgile)
  • International Institute for Agile Business Certification (IIABC)
  • Project Management Institute (PMI)
  • Scrum Alliance
  • Scrum.org

Agile Ambitionen?

Dann ist unsere viertägige Ausbildung zum Scrum Master oder Agile Coach genau das Richtige für Sie.

 

APMG International

APMG ist ein bekannter weltweit operierender Anbieter der unterschiedlichsten Zertifizierungen. In Zusammenarbeit mit dem Agile Business Consortium hat APMG International seine eigene Agile Project Management AgilePM Foundation und den AgilePM Practitioner entwickelt. Diese Zertifizierung bescheinigt Ihnen als Projektmanager Grundwissen über agile Arbeitsweisen. Durch den Erwerb des Zertifikats weisen Sie auch nach, dass Sie mit den Unterschieden zwischen “traditionellem” Projektmanagement und agilem Projektmanagement vertraut sind. Dabei findet jedoch keine spezifische Methode wie Scrum Anwendung.

Prüfungen in Deutsch: Ja
Verpflichtende Re-zertifizierung: Ja (jährlich)
Kosten: nur in Verbindung mit einer Schulung

APMG International

ICAgile

Das International Consortium for Agile ist ein internationales Institut für die Zertifizierung und Akkreditierung von Schulungen. Zertifikate dieses Anbieters können sowohl IT’ler als auch Nicht-IT’ler erwerben. Das Konsortium bietet eine breite Palette unterschiedlicher Zertifizierungen an: Zum Beispiel speziell für Agile Marketing, Agile Engineering oder Agile Business. Dabei spielt der deutsche Markt allerdings eine untergeordnete Rolle. Kurse können lediglich bei englisch- oder französischsprachigen Schulungsbüros belegt werden. Dasselbe gilt für Prüfungen.

Prüfungen in Deutsch: Nein     
Verpflichtende Re-zertifizierung: Nein
Kosten: nur in Verbindung mit einer Schulung

ICAgile Zertifizierung

IIABC

Das International Institute for Agile Business Certification ist die einzige Einrichtung für Zertifizierungen und Akkreditierungen, die sich ausschließlich auf Agile in Nicht-IT-Umgebungen spezialisiert hat. Hier können Sie sich auf drei unterschiedlichen Niveaus zertifizieren lassen: Foundation, Advanced und Expert. Innerhalb des Advanced Niveaus bietet das Institut Zertifizierungen für Scrum Master sowie ein separates Agile Zertifikat für Product Owner an.

Prüfungen in Deutsch: Ja     
Verpflichtende Re-zertifizierung: Nein
Kosten: 49 Euro (Foundation), 149 Euro (Advanced)

IIABC Zertifizierung

Project Management Institute

Das Project Management Institute, kurz PMI, hat eine eigene Agile Zertifizierung entwickelt: Den Agile Certified Practitioner (PMI-ACP). Anhand von 120 Multiple-Choice-Fragen können Sie Ihr Wissen im Bereich von Agile unter Beweis stellen. PMI sagt von sich selbst, es unterscheide sich von anderen Anbietern, indem es praktische Fähigkeiten beurteilt. Mittels online zu beantwortender Multiple-Choice-Fragen erscheint das jedoch ein schwieriges Unterfangen. Allerdings muss Praxiserfahrung nachgewiesen werden, um das Zertifikat alle drei Jahre erneuern lassen zu können.

Prüfungen in Deutsch: Nein      
Verpflichtende Re-zertifizierung: Ja (alle 3 Jahre)
Kosten: 450 Euro (für Nicht-Mitglieder)

PMI

Scrum Alliance

Vor allem in den USA, wo sie ihre Wurzeln hat, ist die Scrum Alliance eine bekannte Zertifizierungseinrichtung. Gegründet von einem der beiden „Erfinder“ von Scrum ist das Institut weltweit einer der größten Anbieter von Agile Zertifizierungen. Sowohl Anwender agiler Arbeitsweisen im Arbeitsalltag als auch Trainer können sich hier zertifizieren lassen. Die bekanntesten Zertifizierungen sind der Certified Scrum Master (CSM) sowie der Certified Scrum Product Owner (CSPO). Das Training absolvieren Teilnehmer bei einem der akkreditierten Schulungsbüros. Sie nehmen auch die Prüfung ab.

Prüfungen in Deutsch: Nein     
Verpflichtende Re-zertifizierung: Ja (alle 2 Jahre)
Kosten: nur in Verbindung mit einer Schulung

Scrum Alliance

Scrum.org

Scrum.org könnte man als Schwester oder Bruder der Scrum Alliance bezeichnen. Die Historie ähnelt der der ALDI-Brüder. Als es zu einem Streit zwischen den beiden Gründern kam, setzte der eine seine Arbeit mit Scrum.org fort. Der andere gründete die Scrum Alliance. Bis heute ist Scrum.org in Deutschland die bekanntere Einrichtung von beiden. Was angesichts der Tatsache, dass auch sie keine Prüfungen in Deutsch anbietet, überrascht. Allerdings ist bei Scrum.org keine periodische Re-zertifizierung erforderlich. Die Prüfung besteht auch hier aus Multiple-Choice-Fragen.

Prüfungen in Deutsch: Nein      
Verpflichtende Re-zertifizierung: Nein
Kosten: 125 Euro (Scrum Master), 175 Euro (Product Owner)

Scrum.org Zertifizierung

 

Agile Ambitionen?

Dann ist unsere viertägige Ausbildung zum Scrum Master oder Agile Coach genau das Richtige für Sie.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

Die neuesten Erkenntnisse erhalten?

Menü schließen

Erhalten Sie direkt das Whitepaper 'Agile and Scrum for Nicht-It'

Neugierig auf Scrum?

Fordern Sie unverbindlich und kostenlos das Whitepaper an!