9 Kompetenzen eines Agile Coaches

Über welche Kompetenzen sollten ein guter Agile Coach verfügen? Diese Frage ist schwer zu beantworten, da sie aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Grundsätzlich sollte ein guter Agile Coach meines Erachtens einen individuellen Charakter (Authentizität) besitzen, Wissen, Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich des Coachings vorweisen können und einen reichen Fundus an agilen Tools und Methoden kennen.

Ein wichtiger Ausgangspunkt ist, dass ein Agile Coach das Konzept des Growth Mindsets nicht nur verstanden, sondern so verinnerlicht hat, dass er oder sie dieses mit Wort und Tat vorleben. Jeder Coach kann Kompetenzen entwickeln, aber ein guter Agile Coach ist auch ständig offen für persönliches Wachstum. In diesem Blog erwähnen wir 9 Kompetenzen, über die ein erfolgreicher Agile Coach verfügt.

Kompetenz 1: Kommunizieren auf verschiedenen Ebenen

Der Agile Coach arbeitet auf verschiedenen Ebenen in einer Organisation: strategisch, taktisch und operativ. Das bedeutet, dass Sie über ein breites Netz von Kontakten und Stakeholdern verfügen, die alle ihre eigenen Bedürfnisse haben. Ein guter Agile Coach versteht diese Bedürfnisse, indem er kontinuierlich untersucht, was wirklich hinter bestimmten Problemen steckt. Es ist wichtig die Situation zu verstehen, um die passenden Maßnahmen ergreifen zu können.

Kompetenz 2: Agile Denkweise

Der Agile Coach lebt das agile Mindset – nicht als erlernten Trick, sondern aus innerer Einstellung und echter Begeisterung. Eine intrinsische Leidenschaft und der Glaube an die agile Kultur sorgen für die nötige Authentizität, um einen echten Unterschied zu machen. Dazu gehört auch das Growth Mindset von Carol Dweck. Diese Denkweise drückt sich in folgenden Verhaltensweisen aus: Herausforderungen annehmen, offen für Feedback sein und Talente entwickeln. Mitarbeiter mit dieser Einstellung behalten den Willen sich stetig weiter zu entwickeln und machen damit Teams und Organisationen beweglicher.

 

Kompetenz 3: Agile Rahmenwerke

Eine agile Kultur hat ohne eine agile Struktur keinen Bestand. Die verschiedenen agilen Frameworks geben dieser Struktur Gestalt. Frameworks sind Rahmenwerke, die helfen in einem komplexen Umfeld Struktur zu schaffen. Beispiele hierfür sind Rahmenwerke wie Scrum, Kanban oder Lean Start-up. Durch den Einsatz dieser Frameworks halten Organisationen das Gleichgewicht zwischen agilem Denken und agilem Handeln.

Kompetenz 4: Coaching-Fähigkeiten

Die Rollenbezeichnung sagt es bereits: Agile COACH. Es ist also wünschenswert, zumindest grundsätzliche Coaching-Fähigkeiten bereits erworben zu haben. Grob gesagt, geht es um 3 Kommunikationsfähigkeiten: Beobachten, Zuhören und aussagekräftige Fragen stellen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie Ihre Intuition entwickeln, damit Sie selbst beurteilen können wann Sie welche Fähigkeit einsetzen sollten. Seien Sie sich der Unterschiede zwischen Einzel- und Teamcoaching bewusst. Der Agile Coach arbeitet letztlich für das System/Kollektiv, sodass zunächst das Team-Coaching der Ausgangspunkt ist. Dies bringt die Menschen näher zusammen, um nicht nur Arbeitszufriedenheit zu schaffen, sondern auch um gemeinsame Ziele zu verfolgen und zu erreichen. Ein Agile Coach kann dafür beispielsweise das GROW-Coach-Modell verwenden.

Kompetenz 5: Teamdynamik

Ein Agile Coach sieht das Team als Ganzes. Durch die Einbeziehung aller Personen in den Prozess und/oder das Projekt wird die kollektive Intelligenz der Gruppe genutzt. Doch viele Teams leiden unter Dysfunktionalen Elementen beispielsweise One-Man-Shows bei denen rund um einen „Hero“ ein Team von „Zuarbeitern“ geschaffen wurde, oder die Aufteilung in Wissens-Silos. Der Agile Coach vermittelt die richtigen Arbeitsmethoden zur Stärkung der Teamdynamik. Die Nutzung von „Liberating Structures“ kann hier beispielsweise sehr hilfreich sein.

Kompetenz 6: Management des Wandels

Die Umstellung auf agiles Arbeiten erfordert eine Änderung des Verhaltens der Mitarbeiter in der Organisation. Eine Verhaltensänderung geschieht nicht über Nacht und Geduld ist eine Tugend. Verhaltensänderungen sind oft mit Emotionen verbunden, daher ist es wichtig, diesen Aufmerksamkeit zu schenken und sie nicht zu ignorieren. Die Erleichterung von Verhaltensänderungen erfordert Aktivitäten, die Menschen zu dem gewünschten Verhalten führen. Das Üben verschiedener Situationen während eines Rollenspiels, z. B. eines Daily Scrum, kann eine unterhaltsame Art sein, dies zu tun.

 

Agile thumbnail

Kompetenz 7: Coaching Leadership

Führung ist ein wichtiger Bestandteil der agilen Arbeit. Daher wird vom Agile Coach auch eine gewisse Form von Führung erwartet. Wir sprechen hier nicht von direktiver Führung, sondern von Coaching-Führung, bei der das Denken von den Personen selbst ausgeht. Dies kann je nach Situation auch anders aussehen aber die Grundlage bleibt, dass der Agile Coach keine inhaltlichen Entscheidungen trifft. Der Agile Coach vermittelt die notwendigen Einsichten, um zu Entscheidungen zu gelangen und hilft dem Team und der Organisation selbständig Entscheidungen zu treffen.

Kompetenz 8: Ausbildung

Um Teams und Organisationen dazu zu bringen, eine neue Denkweise und eine neue Arbeitsweise anzunehmen muss die neue Welt skizziert werden. Mitarbeiter zu coachen, die diese Welt nicht kennen, in der Erwartung dass sie sich ihr annähern, ist oft eine energie- und zeitaufwändige Aufgabe. Daher ist die Erleichterung und Planung der Ausbildung (in Form von Schulungen, Workshops, Theorie) eine wesentliche Komponente in der Anfangsphase. Ein Agile Coach stellt sicher, dass die Mitarbeiter verstehen warum die Veränderung notwendig ist und was von ihnen in Bezug auf Rollen, Verantwortlichkeiten, Rahmenbedingungen, Verhaltensweisen usw. erwartet wird.

Scrum Rollen | Agile Scrum Group

Kompetenz 9: Visionär

Der Agile Coach ist ein Visionär: jemand, der weiß wie man einen Punkt am Horizont setzt, damit eine Organisation weiß wohin sie sich bewegen will. Das bedeutet auch, dass er/sie in der Lage ist, das was für die Mitarbeiter noch unsichtbar ist, sichtbar zu machen und sie auf den richtigen Weg mitzunehmen. Dies ist nicht immer einfach und verschiedene Tools können eine gute Unterstützung bieten, wie z. B. das Team Canvas oder die Vorlage für die Produktvision.

Autor

Mehr blogs

Gepostet in

Trainingsangebotebrochures agile scrum schulungen

Klicken Sie auf das Bild, um alle unsere Agile- und Scrum-Kurse anzuzeigen.

Laden Sie unser Scrum Sprint Package kostenlos herunter und starten Sie noch heute.

Neue Fachartikel als Newsletter zugeschickt bekommen

Neugierig auf Scrum?

Fordern Sie unverbindlich und kostenlos das Whitepaper an!