<< Zurück zur Übersicht

Was ist NLP?

Sind Sie mit der Art und Weise, wie Sie arbeiten und Ihr Leben führen, zufrieden? Oder würden Sie sich wünschen, dass einige Aspekte anders sind? NLP kann eine Lösung bieten. In diesem Blog werde ich erklären, was NLP genau ist und welche vier Säulen wichtig sind.

Warum sollten Sie NLP anwenden?

Die Kraft zur Veränderung liegt in Ihnen. NLP hilft Ihnen, in Möglichkeiten statt in Unmöglichkeiten zu denken. NLP ist wie eine Schatztruhe voller Werkzeuge, wie das NLP Kommunikationsmodell und das NLP Coach-Modell. Sie hilft Ihnen zum Beispiel, bessere Beziehungen zu Ihrer Umwelt und zu sich selbst aufzubauen. Oder es hilft Ihnen, in Ihrer Kommunikation effektiver zu sein.

Was ist NLP eigentlich?

NLP ist eine Abkürzung für Neurolinguistisches Programmieren. Das „N“ steht für Neuro und bezieht sich auf unser Nervensystem. Alle unsere Sinne nehmen ständig wahr. Entdecken Sie, wie Ihre Sinne Ihnen viel mehr verraten, als Ihnen bisher bewusst war. Das „L“ steht für Linguistik und es geht darum, wie wir die Welt um uns herum durch Sprache gestalten. Das „P“ steht für Programming (Programmierung) und beschreibt, wie wir vergangene Erfahrungen in unserem Gehirn durch Muster (Programme) speichern. Wenn wir unsere Erfahrungen anders programmieren, können wir Veränderungen in unserem Leben bewirken. NLP bietet Werkzeuge, Techniken und Einsichten, um damit zu beginnen.

„Wenn du tust, was du immer getan hast, wirst du bekommen, was du immer bekommen hast.“ ~Tony Robbins

NLP lehrt Sie, Ihre unbewussten automatischen Prozesse anzupassen

Der erste Teil ist neurologisch und hat mit der Zusammenarbeit zwischen unserem Gehirn und unseren Sinnen zu tun. Wir erleben die Welt mit unseren fünf Sinnen: Augen (Sehen), Ohren (Hören), Nase (Riechen), Zunge (Schmecken) und Haut (Fühlen). Wir nutzen unsere Sinne, um die Außenwelt zu erkunden und zu interpretieren. In Ihrem Gehirn wandeln Sie diese Wahrnehmungen in Denkprozesse und Erfahrungen um. Diese Gedankengänge sind oft unbewusst. NLP lehrt Sie, wie Sie sich der unbewussten Prozesse in Ihrem Gehirn bewusster werden können. Damit haben Sie ein wichtiges Instrument in der Hand: Wenn Sie sich bestimmter Muster bewusst werden, können Sie sie auch ändern.

Lernen, wie man effektiv kommuniziert

Der zweite wichtige Teil von NLP ist Linguistik, was soviel bedeutet wie Sprachwissenschaft. Die Linguistik bezieht sich nicht nur auf die Worte, mit denen Sie kommunizieren, sondern auch auf Ihre Körpersprache und wie Sie sie einsetzen. Jeder hat eine andere Art zu kommunizieren. Ihre alltägliche Wortwahl verrät mehr über Ihre Denkweise und Ihre Sicht auf die Welt, als Ihnen zunächst bewusst ist. Jeder Mensch hat eine bestimmte Art zu denken und zu sprechen. Manche haben eine (unbewusste) Vorliebe für Bilder, was man an Sätzen wie „das müssen wir uns ansehen“, „wie sehen Sie das?“, „die Aussicht war schön“ hören kann. Andere haben eine Vorliebe für Geräusche und Lärm: „Wie klingt diese Lösung für Sie?“, „Der Ort war so schön und ruhig, dass man nicht einmal die Autobahn hören konnte“.

Ein drittes Präferenzsystem, das Menschen haben können, ist, dass sie mehr in Gefühlen denken und sprechen: „es war sehr kalt“, „ich habe kein gutes Gefühl bei dieser Entscheidung“. Was Menschen sagen, gibt also Aufschluss darüber, was in ihrem Kopf vorgeht, nämlich ob sie eher auf Bilder, Worte oder Gefühle reagieren.

Anhand der Körpersprache können Sie herausfinden, welchen Stil jemand hat, ohne ein einziges Wort benutzen zu müssen (wenn Sie neugierig sind, suchen Sie nach „eye search patterns“). Es ist nützlich, dies zu wissen, denn dann können Sie selbst herausfinden, mit welcher Art von Sprache Sie am besten auf jemanden reagieren können.

Änderung von Verhaltensmustern

Die Programmierung bezieht sich auf die dauerhaften Verhaltensmuster, die Sie erlernt haben und dann (unbewusst) ständig wiederholen. Oft denkt man nicht bewusst darüber nach, aber es gibt viele alltägliche Handlungen, die man unbewusst immer wieder auf die gleiche Weise ausführt. Manche Menschen ziehen zum Beispiel immer den linken Schuh vor dem rechten Schuh an oder schalten ihren Wecker mit der rechten Hand aus.
Auch hier gilt: Wenn Sie sich dieser Verhaltensmuster bewusst werden, können Sie sie in ein Muster ändern, das für Sie effektiver ist.

Die vier Säulen von NLP

Vier wichtige Aspekte von NLP sind:

  • Rapport (ausgesprochen französisch: rappoor)
  • Sinneswahrnehmung
  • ergebnisorientiertes Denken
  • Flexibilität des Verhaltens

Rapport

Regel Nummer eins in der Kommunikation lautet: „Schaffe eine Beziehung, bevor du erwartest, dass dir jemand zuhört“. Rapport bedeutet so viel wie „einfühlsame Beziehung“ oder „gegenseitiges Verständnis“ oder „Schaffung einer Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und Engagements, in der sich die Menschen wohl fühlen und frei antworten können“. Es geht um den Verkehr in beide Richtungen. Man muss jemanden nicht unbedingt mögen, um eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Es wird manchmal gesagt, dass „mit Rapport alles möglich ist, ohne Rapport nichts“. Wie Rapport genau funktioniert, werden wir in den nächsten Blogs näher erläutern.

Sinneswahrnehmung

Sinneswahrnehmung hat mit dem „Neuroteil“ von NLP zu tun. Wie bewusst sind Sie sich des Gebrauchs Ihrer Sinne und der Art und Weise, wie Sie sich anschließend ein Bild von der Welt machen? Mit welchen Sinnen nehmen Sie die Welt wahr, und mit welchen noch nicht oder weniger? Und welche Sinne benutzt Ihr Gesprächspartner? Wie gut können Sie die Körpersprache lesen, d. h. beobachten, was im Körper Ihres Gesprächspartners passiert, abgesehen von den Worten, die gesprochen werden? Die NLP-Technikbox enthält Methoden, die Ihnen dabei helfen.

Ergebnisorientiertes Denken

NLPler haben gelernt, in Zielen und Ergebnissen zu denken. Anstatt in einer negativen Gedankenspirale gefangen zu bleiben, können Sie lernen, ergebnisorientiert zu denken. Die Grundsätze eines ergebnisorientierten Ansatzes können Ihnen helfen, die besten Entscheidungen zu treffen und die beste Wahl umzusetzen. Das kann von der Frage, was Sie am Wochenende vorhaben, bis zur Durchführung eines wichtigen Arbeitsprojekts reichen. Und passen Sie auf: Nichts ist befriedigender als das Erreichen gesetzter Ziele. Mit NLP werden Sie Erfolg haben.

Flexibilität des Verhaltens

Für flexibles Verhalten gilt die Regel: „Wenn deine derzeitige Methode nicht funktioniert, mach etwas anderes“. Denn „wenn du tust, was du immer getan hast, wirst du bekommen, was du immer bekommen hast“. Seien Sie bereit, sich zu verändern, eine andere Sichtweise loszulassen, mit einem anderen Ansatz zu experimentieren. Auf diese Weise können Sie aus jeder Situation das Beste herausholen.

Das Fundament des NLP ist gelegt. Indem Sie sich der sensorischen Prozesse und bestimmter Verhaltensmuster bewusst werden, können Sie effektiver kommunizieren und Ihr Leben verändern.

Autor

Mehr blogs

Gepostet in

Trainingsangebote

Klicken Sie auf das Bild, um alle unsere Agile- und Scrum-Kurse anzuzeigen.

Laden Sie unser Scrum Sprint Package kostenlos herunter und starten Sie noch heute.

Neue Fachartikel als Newsletter zugeschickt bekommen

Scrum Sprint Package Banner
Füllen Sie das Formular aus und Sie erhalten das Sprint Package per E-Mail.

Neugierig auf Scrum?

Fordern Sie unverbindlich und kostenlos das Whitepaper an!